Das Üben

Lerne, Dich selbst zu unterrichten.

Während des Übens bist Du Dein eigener Lehrer. Je besser das klappt, um so schneller kommst Du voran.
Ein paar Gedanken und Tipps aus meinem Unterricht zum Thema:

Regelmäßig üben 

40 min. Übezeit ist schon für Zehnjährige ein guter Anhaltspunkt. Entscheidend ist die Regelmäßigkeit. Übe demnach lieber täglich 40min. statt alle 3 Tage 120min. Unser Gehirn lernt so am schnellesten, wie in diesem Video erklärt wird.

Tempowechsel

Übe ’schnell – langsam – schnell – langsam‘ im Wechsel. Mit Metronom.

Perfektion

Perfektion gibt es nicht und sie lässt sich auch selten erzwingen. Wer entspannt übt und gleichzeitig strebsam ein Ziel verfolgt, kann sich der Perfektion so annähern, bis es perfekt klingt.

3-er Regel

Suche 3 Abschnitte aus, die Du verbessern möchtest.
Übe Abschnitt A bis er 3x gut geklappt hat, dann genauso Abschnitt B und Abschnitt C. Spiele anschließend alle 3 Abschnitte noch 3x, – aber durcheinander, z.B.  A – B – A – C – B – C – A – C – B.

Rhythmus

Der Rhythmus ist der Puls der Musik und für das Zusammenspiel entscheidend. Übe daher 80% mit Metronom.

Konzentration

Sorge für maximale Konzentration während der Übezeit. Schalte das Smartphone in den Flugmodus und lass Dich von niemanden stören. Übe so als wäre Dein Lehrer dabei.

Gehörbildung

Trainiere Dein Gehör mit der BetterEars App

Freude

Was Du gestern noch nicht konntest, aber heute kannst, ist Grund zur Freude! 

Fehler

Verbesserungsmöglichkeiten erkennen, ist der erste Schritt beim Üben. Je weniger wir uns dabei über Fehler ärgern, umso besser.

Bausteine üben

Das Cellospiel ist wie ein großer Bausteinkasten aus Tonhöhen, Rhythmen, Saitenwechsel, Bindungen, Tempi, Lautstärken, Klangfarben, Lagen, Vibrato etc. Alle Bausteine sind in jedem Musikstück neu zusammengewürfelt. Die Kombinationsmöglichkeiten sind endlos.
Übe Bausteine einzeln um die Bewegungsabläufe zu automatisieren.

Spieglein Spieglein

Übe mit einem Schwenkspiegel. Er ermöglicht Dir, Dein Cellospiel zu beobachten und so Dein eigener Lehrer zu sein.

Inspiration

Höre gute Musik im Konzert oder zu Hause. Das bereichert Dich und schärft Dein Hören.