Seite wählen

Cellist und Lehrer

Nach mehreren Jahren als Solocellist im Opern- und Sinfonieorchester spiele ich heute als Kammermusiker und unterrichte begabte Jugendliche. Als Dozent des Studienvorbereitungsprogramm der Stadt Berlin bereite ich Schüler auf die Aufnahmeprüfung an Musikhochschulen vor (Studienvorbereitung / StuVo / SVA).

“ Bálint hat seit etwa drei Jahren bei Henning Harms wöchentlich Cello Unterricht. Es ist eine große Freude, mit Henning zusammenzuarbeiten. Er findet mit meinem Sohn eine perfekte Mischung aus fachlicher Kompetenz, einem gewissen Ehrgeiz, Balint voranzubringen und dabei gleichzeitig einen überaus freundlichen Umgangston. Balint geht auch in den Zeiten, in denen er etwa weniger Lust auf Cello hat, immer sehr gerne zu seinem Unterricht. Auch wir Eltern werden von Henning immer offen in den Unterricht einbezogen, dadurch wird das gemeinsame Üben am Instrument sehr erleichtert. „

Dominik Wollenweber (Berliner Philharmoniker)

Der Cellounterricht

Die Technik des Cellospiels sowie den eigenen musikalischen Ausdruck erarbeiten sich meine Schüler in vielen kleinen Schritten. Spezifische Übungen und Musikstücke, die dem aktuellen Können entsprechen, bringen sie dabei schnell voran.
Ganz nebenbei lernen Kinder Tugenden wie Geduld, Fleiß, Konzentration, Beharrlichkeit, Disziplin, Wille, Zuhören, Lockerheit im Umgang mit Fehlern, u.v.m. lernen. 
Die Freude an der Musik steht dabei immer im Mittelpunkt.

Mit Hingabe und Liebe zur Musik, kann jeder Cello spielen lernen.

Henning Harms ist ein sehr guter Cellist. Beim Coaching sind seine musikalischen Anregungen inspirierend und technischen Hinweise immer zielführend, dabei ist er in jeder Hinsicht unprätentiös und schafft ein gutes, entspanntes Unterrichtsklima. Ich habe von Hennings Unterrichts in jeder Hinsicht profitiert. Seine Schülerinnen und Schüler bereitet er erfolgreich auf die Aufnahmeprüfungen am Georg-Friedrich-Händel-Gymnasium vor und ich beobachte bei diesen, wie sie innerhalb kurzer Zeit große Fortschritte erzielen und ihre Fähigkeit stetig weiter entwickeln.

Johannes Fonrobert (Orchesterleiter und Musiklehrer am Händel-Gymnasium)

Nicht ganz ernst gemeint!

Hören & Bewegen

sind die Grundelemente des Cellospiels

Rhythmus, Tonhöhe, Tonqualität und musikalische Gestaltung haben ihren Ursprung in unserer Vorstellungskraft. Erklingen tut jedes Musikstück durch die Bewegungsabläufe der Greifhand und des Bogenstrichs, die in einer Art ‚Choreografie‘ unentwegt in ‚Echtzeit‘ mit unserem ‚inneren Ohr‘, also unserer inneren Vorstellung, abgeglichen werden. All dies üben wir auf dem Weg zur Meisterschaft.

Vorspiele und Prüfungen bedeuten immer eine Stresssituation und es erfordert viel Übung, in solchen Momenten die Ruhe zu bewahren und die Aufregung nicht überhandnehmen zu lassen. Henning hat es von Beginn meiner Unterrichtszeit bei ihm geschafft, mich auf eine Art und Weise auf solche Vorspiel- und Prüfungssituationen vorzubereiten, dass es neben der natürlichen und gesunden Nervosität gar keinen Grund gab, sich zu stressen. Wir haben die Stücke so detailliert gemeinsam vorbereitet und ich habe mich mit meinem Programm immer wohl gefühlt, weil er es rechtzeitig und intensiv mit mir geprobt hat. Für die Zuverlässigkeit und die Genauigkeit seines Unterrichts, die ich vorher so noch von niemandem kannte, bin ich ihm sehr dankbar und denke auch heute noch häufig beim Üben an die vielen wichtigen Dinge, die ich bei ihm über das Cellospielen gelernt habe. Ohne Henning hätte ich wahrscheinlich nie für das LJO Berlin vorgespielt und ohne die große Begeisterung für Musik, die dort im Laufe der verschiedenen Arbeitsphasen immer weiter gewachsen ist, hätte ich mich wahrscheinlich nie dafür entschieden Lehramt Musik zu studieren, womit ich heute sehr zufrieden bin. Danke Henning!

Socha Amberger (Studentin, UdK Berlin)

Alternative Online-Unterricht

Mit Laptop, Kopfhörer und Mikrofon ist der Cellounterricht auch online möglich. Schüler mit längerer Anfahrt greifen immer wieder gerne auf diese Möglichkeit zurück.

„Morgenandacht bei J.S. Bach“ – Kupferstich nach einem Ölgemälde von Edward Rosenthal (1870)

Die Celloklasse in Rheinsberg 2023

Cellokurs auf Schloss Rheinsberg 2024

für Kinder und Jugendliche

Beim Cellokurs in den Herbstferien in Rheinsberg gibt es jedes Jahr die Möglichkeit einer intensivierten Zusammenarbeit. Viele Schüler kommen immer wieder, denn es ist fruchtbar und macht allen Beteiligten sehr viel Spaß.

Unterrichtspreise

Regelmässiger Unterricht:
Bitte erfragen Sie den aktuellen monatlichen Preis für regelmässigen Cellounterricht.

Einzelstunde: 60 min à € 70,-
Probierstunde: € 50,-

Regelmässiger Unterricht erfolgt nach Schließung eines Unterrichtsvertrages und findet an allen Schultagen statt, nicht jedoch an Feier- und Ferientagen. Für eine Cellostunde, die rechtzeitig abgesagt wird (48 Std vorher), vereinbaren wir einen Ersatztermin. Eine Kündigung ist unter Einhaltung einer Frist von einem Monat zum 31.03. oder zum 30.09. möglich.

 

Studienvorbereitung (STUVO) Violoncello

In den staatlichen Musikschule Paul Hindemith (Neukölln) sowie Musikschule CityWest (Charlottenburg) bereite ich Cellisten für die Aufnahmeprüfung an der Musikhochschule vor.
Neben dem Cellounterricht erhalten die Schüler dort auch Unterricht in Klavierspiel, Theorie, Gehörbildung, Musikgeschichte, spielen Kammermusik, Konzerten und Vortragsabende.

Für die StuVo qualifizieren sich Schüler in einer Aufnahmeprüfung. Bei Interesse gern bei mir melden.

Mehr Infos unter:
StuVo City West
StuVo Neukölln

Links

CELLO DINGE: Außer Cello und Bogen braucht man noch ein paar andere Dinge. Eine kleine Zubehörliste.

INTERPRETATIONEN: Beim Hören guter Interpretationen klassischer Musik lernt man, was sich zwischen den Noten an Geschichten versteckt. Hier  einige wunderbaren Interpretationen.